Schnecken & Muscheln

Vor einigen Jahren kamen wir eher zufällig von den Fischen zu den Schnecken und Muscheln und sind daher keine Experten auf diesem Gebiet. Meist sind die Gehäuse, die wir erhalten, richtig bestimmt, doch gibt es manchmal Unstimmigkeiten oder der Name fehlt ganz. Dann bemühen wir uns selbst, die Arten zu bestimmen, stoßen aber doch immer wieder an unsere Grenzen, da uns üblicherweise nur die Schalen vorliegen und es auch meist keine genaueren Angaben über Fundorte gibt. So unterlaufen uns leider immer wieder Fehler und falls Sie sich besser auskennen sollten und uns korrigieren können, würden wir uns über eine Benachrichtigung freuen.

Als Biologen haben wir unsere eigene Sichtweise auf Schnecken und Muscheln. So sehen wir Veränderungen am Gehäuse, die von Verletzungen des Tieres oder ungünstigen Nahrungsbedingungen und deren Reparatur zu Lebzeiten zeugen, nicht als Fehler an. Außerdem legen wir keinen Wert darauf, daß die Gehäuse „direkt vom lebenden Tier“ stammen, wie es von einigen Sammlern gewünscht wird, es ist uns sogar sehr recht, wenn die Leerschalen gesammelt wurden oder das Fleisch des Tieres gegessen – oder gefressen – worden ist.

Wir gehen aber davon aus, daß ein Teil dessen, was wir anbieten, nicht auf diese Weise zu Tode gekommen ist. Doch wenn es sich um Arten handelt, deren Entnahme nach unserem Kenntnisstand keine schädlichen Auswirkungen hat, halten wir auch das für vertretbar, zumal davon nicht nur Tiere, sondern auch Menschen betroffen sind, die davon leben. Die Einhaltung von Gesetzen ist dabei das Minimum, darüber hinaus haben wir uns entschlossen, einige Arten aus eigenem Antrieb gar nicht oder nicht mehr anzubieten.

Während manche der angebotenen Gehäuse wunderschön sind, haben viele andere „Macken“, die in der jeweiligen Produktbeschreibung angegeben sind. Wir verwenden nicht die international üblichen Kategorien (fine, gem etc.), sondern beschreiben konkret den Zustand der Gehäuse (z.B. erodierte Oberfläche, Apex nicht intakt), weil wir selbst mehr damit anfangen können und davon ausgehen, daß es anderen ebenso geht. Außerdem machen wir Angaben zur Bearbeitung wie das Polieren der Oberfläche oder das Schleifen des Mündungsrandes.

Wenn nicht anders angegeben, gilt das Angebot für ein Stück und die Bilder dienen als Beispiele für den entsprechenden Artikel, wobei wir uns bemühen, möglichst repräsentative Fotos einzustellen. Ausnahmen bezüglich der Menge finden sich in der Bezeichnung des Artikels: z.B. (x2), (x10) bzw. (10g) etc. bedeuten, daß der angegebene Preis für 2 Stück, 10 Stück bzw. 10 g gilt. Gibt es nur Einzelexemplare, ist in der Beschreibung angegeben, daß das Angebot nur für das abgebildete Exemplar gilt.

Zu den Arten, mit denen wir im Laufe der Zeit in Berührung gekommen sind, haben wir in Wort und Bild Informationen zusammengestellt, die in der Galerie zu finden sind. Dabei staunten wir, wie viel Schnecken und Muscheln über ihre dekorative Schale hinaus zu bieten haben und wie wenig langweilig sie doch sind. Wir würden uns freuen, wenn Sie dort ein bißchen herumstöbern und dann zum gleichen Ergebnis kommen würden.

Zurück